HILFE
KUNDENSERVICE
Mo.-Fr. 08-20 Uhr
Sa. 15-17 Uhr
05171-98 89 189
info@plissee.de
Plissee violett

Plissee violett

Ein gutes Beispiel für die Wahrnehmung einer Farbe im Wandel der Zeit ist Violett. Die Farbe Violett war viele Jahrhunderte lang wertvoll und wurde vor allem in royalen Kreisen verwendet. Rund um 1900, als der Jugendstil die Kunstwelt beherrschte, wurde Violett… weiterlesen

Steckbrief Violett:
außergewöhnlich, magisch, phantasievoll, modisch, originell, kreativ 

Plissee violett

Plissee violett

Ein gutes Beispiel für die Wahrnehmung einer Farbe im Wandel der Zeit ist Violett. Die Farbe Violett war viele Jahrhunderte lang wertvoll und wurde vor allem in royalen Kreisen verwendet. Rund um 1900, als der Jugendstil die Kunstwelt beherrschte, wurde Violett… weiterlesen

Steckbrief Violett:
außergewöhnlich, magisch, phantasievoll, modisch, originell, kreativ 

Filter

show blocks helper

Die Farbe Violett

Ein gutes Beispiel für die Wahrnehmung einer Farbe im Wandel der Zeit ist Violett. Die Farbe Violett war viele Jahrhunderte lang wertvoll und wurde vor allem in royalen Kreisen verwendet. Rund um 1900, als der Jugendstil die Kunstwelt beherrschte, wurde Violett populärer und war beispielsweise als Wandfarbe sehr beliebt, weil sie im Licht von Petroleumlampen geheimnisvoll und verführerisch wirkte. Gerade Frauen sprachen ihr eine samtige Tiefe zu und stuften sie als eine sehr bewegende Farbe ein. So wurde Violett immer beliebter und wurde in der Malerei genauso verwendet, wie auch im Textildesign. Aus dieser Zeit stammt die Assoziationen zu Gefühlen wie Gemütlichkeit und Sensibilität.

Weit weniger ruhig wurde die Farbe Violett beziehungsweise das etwas hellere Lila ab den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts gesehen. Dort stand die Farbe stark mit Unabhängigkeit und Rebellion in Verbindung. In der folgenden Zeit nahmen die Emotionen rund um die Farbe wieder etwas ab und sie wurde vor allem für Kinder als gern genutzte Unisex-Farbe angesehen.

Auch fürs Zuhause hat sich der Einsatz der Farbe Violett über die Zeit verändert. Lange nutzt man es hauptsächlich, um einige wenige Akzente zu setzen oder etwas hervorzuheben. Heute kann Violett auch für sich sehr gut wirken und den Räumen eine ganz besondere Ausstrahlung verleihen. Da Violett aus einer warmen und einer kalten Farbe entsteht (Rot und Blau), vereint es auch beides in sich und kann in Verbindung mit anderen Farben immer wieder neu wirken.

Die Farbe Violett

Ein gutes Beispiel für die Wahrnehmung einer Farbe im Wandel der Zeit ist Violett. Die Farbe Violett war viele Jahrhunderte lang wertvoll und wurde vor allem in royalen Kreisen verwendet. Rund um 1900, als der Jugendstil die Kunstwelt beherrschte, wurde Violett populärer und war beispielsweise als Wandfarbe sehr beliebt, weil sie im Licht von Petroleumlampen geheimnisvoll und verführerisch wirkte. Gerade Frauen sprachen ihr eine samtige Tiefe zu und stuften sie als eine sehr bewegende Farbe ein. So wurde Violett immer beliebter und wurde in der Malerei genauso verwendet, wie auch im Textildesign. Aus dieser Zeit stammt die Assoziationen zu Gefühlen wie Gemütlichkeit und Sensibilität.

Weit weniger ruhig wurde die Farbe Violett beziehungsweise das etwas hellere Lila ab den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts gesehen. Dort stand die Farbe stark mit Unabhängigkeit und Rebellion in Verbindung. In der folgenden Zeit nahmen die Emotionen rund um die Farbe wieder etwas ab und sie wurde vor allem für Kinder als gern genutzte Unisex-Farbe angesehen.

Auch fürs Zuhause hat sich der Einsatz der Farbe Violett über die Zeit verändert. Lange nutzt man es hauptsächlich, um einige wenige Akzente zu setzen oder etwas hervorzuheben. Heute kann Violett auch für sich sehr gut wirken und den Räumen eine ganz besondere Ausstrahlung verleihen. Da Violett aus einer warmen und einer kalten Farbe entsteht (Rot und Blau), vereint es auch beides in sich und kann in Verbindung mit anderen Farben immer wieder neu wirken.